Kommissarische Schulleitung

Am 23. Juli 2020 erhielt Frau Melitta Fuchs vom Regierungspräsidium in Tübingen den offiziellen Auftrag, die Grundschule Oberzell im neuen Schuljahr 2020/2021 kommissarisch zu leiten. 

Einen ganz herzlichen Dank an Frau Fuchs für ihre Bereitschaft, diese Aufgabe anzunehmen! Wir sind sehr glücklich, dass sie bereit ist, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen. Wir wünschen ihr alles Gute und ein glückliches Händchen!

Lothar Landsbeck

Rektor

Ich sage tschüss und vor allem ganz herzlichen Dank!

Vielen Dank, liebe Eltern für Ihre Unterstützung, für Ihren Einsatz, für Ihr Interesse und nicht zuletzt für Ihr Vertrauen!

Besonders danke ich allen Mitgliedern unseres Elternbeirates mit ihrer Vorsitzenden Frau Stefanie Rohde, ihrer Stellvertreterin Frau Renate Bollinger und den Mitgliedern unseres Fördervereins mit ihrer Vorsitzenden Frau Lynn Kreher und ihrer Stellvertreterin Frau Andrea Otto.

Ganz herzlichen Dank sage ich unserer Sekretärin Frau Sylvia Gregg. Sie hat ihr erstes komplettes Schuljahr mit Bravour gemeistert. Frau Gregg erledigt nicht nur mit großem Geschick viele Aufgaben und Arbeiten im Schulbetrieb, sie ist auch eine ganz wichtige und einfühlsame Ansprechperson für unsere Schüler und Schülerinnen, für Sie liebe Eltern, und natürlich auch für unser Kollegium!

Sehr dankbar bin ich unserem Hausmeister Herrn Reinhold Sauter, dem Betreuerteam in unserem Hort, unserer Schulsozialarbeiterin Frau Martina Sieberz, unseren Praktikantinnen der PH Weingarten - und nicht zuletzt dem gesamten Kollegium!

Danke sage ich dem Ortsvorsteher Vinzenz Höss, dem Ortschaftsrat und auch dem ASJ der Stadt Ravensburg mit Herrn Karlheinz Beck, Frau Martina Spieler und den Mitarbeiterinnen der Stadt.

Ich verabschiede mich an dieser Stelle und gehe altersentsprechend zum 31.07.2020 in den Ruhestand. Es war für mich hier eine fordernde, aber auch sehr erfüllende Aufgabe, die ich sehr gerne wahrgenommen habe. Ich hatte eine schöne Zeit an der Grundschule Oberzell – mit der Außenstelle Taldorf und war sehr gerne hier!

 

Ihnen allen und Ihren Familien wünsche ich alles Gute, zunächst - soweit möglich - tolle Ferien - und Urlaubstage mit einer schönen und unbeschwerten Zeit!

 

Machen Sie es gut!

Mit einem herzlichen Gruß

Ihr

Klassengottesdienste zum Abschluss des Schuljahres an der GS Oberzell

An der GS Oberzell ist es eine gute Tradition, zum Abschluss eines Schuljahres mit der Schulgemeinschaft Gottesdienst zu feiern. In diesem Jahr hatten die drei kirchlichen Religionslehrkräfte Frau Mack, Frau Deickert und Herr Borho eine wunderbare Idee, wie den Kindern trotz Schule unter Pandemiebedingungen ein geistlich-spiritueller Impuls zum Abschluss eines ungewöhnlichen Schuljahres angeboten werden konnte. Mit großem Engagement und persönlichem Einsatz gestalteten die drei Lehrkräfte für jede Klasse einen eigenen, liebevoll vorbereiteten Abschlussgottesdienst. Sie erzählten die biblische Geschichte von Noah. „Mir hat die Geschichte von Noah gut gefallen“, meinte Anton, „weil in der Arche jedes Tier einen Platz fand“. Am Ende schließt Gott bekanntermaßen einen Bund mit den Menschen und schenkt ihnen als Zeichen dieses Bundes einen Regenbogen. Der Regenbogen, der in der Coronazeit in vielen Fenstern gemalt, gezeichnet und gebastelt zu sehen war und immer noch ist, war für die Kinder ein Symbol, das sie kennen und das ihnen in der schwierigen Zeit der Schulschließung oft Mut gemacht hat. In jeder der 8 Klassen der Oberzeller und Taldorfer Grundschule wurde in den letzten Schultagen diese besondere Form der geistlichen Andacht gehalten, es war für die Kinder eine intensive und sehr schöne Erfahrung. „Es war schön, in der Klasse Gottesdienst zu feiern. Wir haben alle einen wunderbaren Glitzerstein bekommen, der uns die Farben des Regenbogens zeigt“, sagte Louisa. Wir bedanken uns herzlich bei Frau Mack, Frau Deickert und Herrn Borho für diesen wunderbaren Abschluss!

Projekt zum Abschied der 4. Klassen an der Grundschule Oberzell und am Standort in Taldorf

Eine Kooperation mit der Schulsozialarbeit

„Abschied nehmen und mutig in die Zukunft“. Unter diesem Titel trafen sich die Kinder der Klasse 4 a und 4b zum Ende des Schuljahres. Corona bedingt mussten wir alle weiterhin achtsam sein und die Hygiene Vorschriften einhalten. Dies bedeutete, dass sich die Kinder der 4a und 4b an unterschiedlichen Tagen an ihrem jeweiligen Standort trafen, um sich ganz bewusst mit dem Thema „Unsere Zeit an der Grundschule“ auseinanderzusetzten. Dieses Projekt wurde in Zusammenarbeit mit den Klassenlehrerinnen und der Schulsozialarbeit durchgeführt.

Mithilfe einer Phantasiereise und einem Klassenfoto aus der 1. und 4. Klasse machten sich die Kinder gedanklich auf den Weg durch die vergangenen Jahre an ihrer Grundschule.
Wie neu und aufregend war alles am 1. Schultag, zu Beginn der Grundschulzeit? Was waren die schönsten Erfahrungen und Erlebnisse? Was oder wer hat mir geholfen, wenn etwas schwierig für mich war?
Wen kannte ich bereits, wen habe ich kennengelernt und welche Klassenkammeraden wurden mir besonders gute Freunde?

Die Kinder hatten immer wieder Gelegenheit sich über ihre gemachten Erfahrungen auszutauschen. Was habe ich alles in der Schule gelernt? Was war mein schönstes Erlebnis? Was fällt mir leicht und was wird mir in der Zukunft nützen.

Die Kinder setzten sich zudem mit dem Thema „Mut“ auseinander. Wo befindet sich der Mut in jedem Menschen - im Kopf, im Bauch oder im Herzen –versteckt er sich oder ist er leicht zu finden, wenn wir ihn brauchen?
Mit einem Kreativangebot gestalteten die Jungs und Mädchen der 4. Klassen ihren eigenen ganz individuellen „Mut – Stein“.

Anschließend ließen sich die Kinder mit verbundenen Augen führen. Eine spannende Geschichte, sich auf unbekannten Wegen zurecht zu finden – dabei wurde auch viel gelacht. Durch dieses erlebnispädagogische Element konnten die Kinder die Erfahrung machen, dass vieles nur gemeinsam zu schaffen ist. Wie wichtig es ist, einem anderen vertrauen zu können, sowie Hilfe und Unterstützung anzunehmen

Zum Abschluss durfte natürlich der „Tower of Power“ nicht fehlen – eine Spende unseres Fördervereins vor zwei Jahren. VIELEN DANK – wir setzten ihn sehr gerne ein.

Dabei können die Kinder selbst die Erfahrung machen, dass Gemeinschaft trägt und selbst schwierigste Aufgaben sich gemeinsam lösen lassen.

Ich möchte mich ganz herzlich bei euch Kindern für eure Neugierde und euren Wagemut bedanke. Natürlich auch bei Frau Münz, Frau Novello (4b) und Frau Pflumm (4a).
Vielen Dank für Euer Mitmachen und Eure Unterstützung.
Liebe Kinder, wir wünschen euch für die Zukunft alles Gute und geht euren Weg – mutig und eurer selbst bewusst.
Martina Sieberz
Schulsozialarbeiterin

 

Herzlich Willkommen

in der Grundschule Oberzell und in unserer Außenstelle Taldorf.

Lernplattform

moodle

Termine

Grundschule Oberzell
Schulstraße 5
88213 Ravensburg
Tel.: 0751-61617
Standort Taldorf
Hummelbergstraße 4
88213 Ravensburg
Tel.: 07546-2014

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.